Project Cars 2 – Kritik

Project-Cars-2-[PlayStation-4]
Quelle: MediaMarkt.de (Offizielles Cover – PS4)
Dieses Jahr wird es heiß auf den digitalen Straßen. Denn es sind so einige heiße Eisen im Feuer, die nur darauf warten gefahren zu werden. Der große Anwärter ist in der 2. Auflage noch größer und Detail getreuer als es der 1. schon war. Die rede ist von „Project Cars 2“ von den Slightymad Studios.
Fangen wir also an und das erste sind die Autos. Es sind ganze 170 komplett lizenzierte Wagen von bekannten Herstellern, teils auch Marken die vielleicht nicht jeden bekannt vorkommen werden. Diese sind wiederum in mehreren Klassen aufgeteilt, hier ein kleiner Überblick:

  • 1986 Lotus Type 98T (Vintage Open Wheel)
  • 2011 Formula A (Open Wheel)
  • 1967 Lotus Type 51 (Vintage Open Wheel)
  • 2016 Dallara IR12 Chevrolet (Indycar)
  • Dallara IR12 Honda (Indycar)
  • 1981 BMW M1 Procar (Group 4)
  • 1977 Porsche 935/77 (Group 5)
  • 1980 Ford Capri Zakspeed (Group 5)
  • 1991 Audi V8 DTM (Group A)
  • 1988 Jaguar XJR-9 (Group C)
  • 1987 Porsche 962C (Group C)
  • 2015 Mercedes AMG GT3 (GT3)
  • Toyota GT-86 Rocket Bunny GT4 (GT4)
  • 2013 Marek RP219D (LMP2)
  • 2013 Areca 03 Nissan (LMP2)

Und noch viele mehr, darunter auch diverse Strassenflitzer. Die Liste könnte noch viel länger gehen, aber wir wollen euch nicht länger damit belästigen.

Kommen wir zur Grafik – die überaus überzeugen kann. Wir haben das Spiel auf einer PlayStation 4 getestet, aber auch Zeitgleich die Pro Variante zugezogen um einen kleinen Unterschied zu haben. Um es kurz zu machen – auf der PS4 Pro sieht die Grafik besser aus (kaum Kantenflimmern, die Farben wirken satter). Aber auch auf der „normalen“ Version sieht alles sehr gut aus. Man konzentriert sich eh auf das Rennen, als auf die Umgebungsgrafik. Das „Project Cars 2“ voll auf Autos abfährt, erkennt man daran das die Umgebungsgrafik nicht sonderlich berauschend ist. Hier und da kann man eine schöne Unschärfe der Texturen erkennen (besonders im Foto-Modus). Zuschauer sind kaum zu erkennen.

Wenn alles so Realistisch ist dann ist ein Lenkrad wohl Pflicht? Im Grunde schon, aber nicht zwingend, denn auch ohne Lenkrad geht alles glatt. Aber die Steuerung mit einen gutem Lenkrad macht alles noch Feinfühliger. Die Einstellungen sind aber so enorm, dass man so gut wie alles für sich Anpassen kann.

Deswegen kommen wir auch gleich zum Gameplay. Und das war und ist besonders bei dem Spiel. Tag und Nacht -Rennen sind möglich und das sogar mit diversen Wetterstufen. Regen, Diesig, Trocken, Schnee (ja sogar richtige Schneerennen gibt es), Nebel alles ist dabei. Das Wetter kann man sogar in mehreren Stufen Ausbauen. Einmal regnet es dann ist es langsam Trocken, plötzlich regnet es wie bei einen Monsun. Wenn man noch die Uhrzeit Einstellt und dann kann man von Nacht in den Tag fahren oder andersrum – Wahnsinn.

Nun eigentlich das wichtigste – der Sound. Ein Motor sollte schon ordentlich Brummen und sich so einigermaßen Realistisch anhören. Zwar kann ein Kenner es deutlich hören, wenn sich der Motor wie eine Pupskanone anhört, aber User die nicht so versiert sind werden es kaum Feststellen. Um es kurz zu machen – es hört sich verdammt gut an. Am besten mit guten Kopfhörern.

Fazit: Ein solides Rennspiel, dass alles besser macht als der Vorgänger. Besonders die Wetter Funktionen sind ein Traum, inklusive das Schadensmodell der Autos. Der Karriere-Modus ist nett, aber besser als im 1. Teil. Wenn man ein Lenkrad besitzt, dann wirkt es Realistischer, aber ein GamePad tut es auch. Unsere Kaufempfehlung.


Bei Amazon.de kaufen ¦ Bei Mediamarkt.de kaufen ¦ Bei Saturn.de kaufen


 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Project Cars 2 – Kritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s